Anzahl der Spieler: 2-5 / Spieldauer: 60 Minuten / Ort: Wien / Preis: 18-25€ pro Person

Stadt wählen

x Ausgewählte Stadt Wien.

Zur Karte oder wähle eine Stadt:

ESCAPE THE ROOM - Eine Reise um die Welt!

ESCAPE THE ROOM - Eine Reise um die Welt!

19.01.2017

Room Escape ist ein Konzept, dass sich mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet hat. Folgend teilen wir ein paar Tipps und Erfahrungen mit euch, wenn ihr vorhabt einmal im Urlaub Escape The Room zu spielen

Eine häufig gestellte Frage am Ende eines Spieles ist oft, ob ich denn selbst Room Escape spiele. Die Antwort ist: Na Klar! Der Spaß wenn man eigene Spiele kreiert und Rätsel austüftelt wird sogar noch größer, wenn man weiß, was hinter so einem Raum steckt.

Leider kenne ich fast keine Spiele in Wien oder dem Rest von Österreich. Das liegt daran, dass wir als Macher von Open The Door möglichst einzigartig bleiben wollen. Abschauen bei der Konkurrenz kommt nicht in Frage :) So ist Room Escape spielen eine Leidenschaft geworden, die ich außerhalb von Österreich voll genieße. Escape the Room ist eine unterhaltsame Urlaubsbeschäftigung. Insgesamt habe ich bis jetzt in 7 verschiedenen Ländern in Europa gespielt und mehr als 30 Spiele absolviert und ich kann euch sagen: Es war (fast) immer großartig! (Für alle die sich wundern - ja es waren viele Räume - aber ich habe Menschen getroffen die diese Zahl leicht verdreifachen ;)

Kriterien zur Auswahl von Spielen

Wenn es auf Reisen geht, stellt sich natürlich immer die Frage welches Spiel man auswählen soll. Anders wie viele unserer Kunden, die einfach spontan vorbeikommen, sind für mich mehrere Kriterien für ein geplantes Escape Game wichtig:

Thema: Das Thema ist wohl der bedeutenste Auswahlpunkt. In jeder Stadt findet man bekannte Themen wie "Die Bombe", "das Gefängnis" oder irgendeine Art von Labor. Ich spiele gerne Spiele mit besonderen Themen, die einmalig sind und nicht alltäglich. Hier zeigt sich für mich die wahre Kreativität des Schöpfers des Spieles und bei solchen Themen kann man sich meiner Erfahrung nach immer auf Überraschungen gefasst machen. Natürlich können aber auch herkömmliche Themen spaßmachen. Was ihr schlussendlich auswählt liegt an euch! Regionale Besonderheiten: Was ich auch immer toll finde, sind Spiele die historische Aspekte aufgreifen, wie Wahrzeichen einer Stadt oder Legenden die eng mit der Geschichte des Landes verstrickt sind! Sucht ein wenig und dann werdet ihr sicher fündig :)

Homepage: Ein gutes Spiel hat auch eine ausgeklügelte Homepage wo man übersichtlich alle Informationen findet und auf einfachem Weg sieht wann und wie man buchen kann. Ganz wichtig ist auch die Sprache. Zumindest Englisch sollte gut und richtig übersetzt sein. Das ist für mich ein Kriterium, um sicherzugehen, dass beim Spiel selbst keine Probleme mit der Sprache auftreten, wenn man nicht in einem deutschsprachigen land spielt.

Sprache: Zur Sprache im allgemeinen: Ich höre öfter von Teams, dass sie sich nicht im Ausland spielen trauen, weil sie Angst haben nicht gut genug Englisch zu sprechen: Macht euch nichts draus! Wenn ihr schon mal gespielt habt, kennt ihr die Spielregeln. In vielen Spielen werden Hinweise über einen Bildschirm mit Bildern gegeben. Gebt eurem Spielleiter bekannt, dass ihr unsicher mit der Sprache seid, damit er oder sie sich an euch anpassen kann- gemeinsam schafft ihr das sicher und während des Spiel könnt ihr ja einfach eure Muttersprache miteinander sprechen. Geht einfach liebvoll mit dem Equipment (das gilt auch für österreichische Spiele ;) ) um und dann ist Spaß sicher voll gegeben. 

Ausstattung: Natürlich kann man vorher nie wissen auf was man sich einlässt - aber Bilder sagen oft viel aus

Lage: Die Lage ist nicht zu unterschätzen, vor allem wenn man als Tourist unterwegs ist. Am besten vorher ansehen wo das Spiel stattfindet und wie weit man vom Hotel entfernt ist. Wer mit Öffis unterwegs ist will ja schließlich auch wieder nach Hause kommen.

 

All diese Kriterien sind natürlich sehr subjektiv. Es bleibt schlussendlich jedem selbst überlassen, welches Spiel er auswählt und woran er oder sie Freude hat. In jedem Fall soll es ein Anstoß sein auch mal auszuprobieren und etwas Neues zu entdecken. Bis auf 4 Spiele, die ich bis jetzt gespielt habe waren alle top, wenn auch ziemlich schwer. In fast jedem Spiel waren viele Aufgaben zu lösen und nicht nur einmal sind wir in den letzten Sekunden entkommen (oder auch gar nicht). Selbst wenn das der Fall sein sollte, seid ihr hoffentlich um eine gute Erfahrung leichter.

Wo habt ihr schon gespielt? Wie unterscheiden sich die Spiele zu österreichischen Spielen? (da hab ich ja ganz wenig Erfahrung)? Ich freue mich über eure Berichte!


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Akzeptieren