Anzahl der Spieler: 2-6 / Spieldauer: 60/80 Minuten / Ort: Wien / Preis: 19-30€ pro Person
Die Dont’s: Was man in einem Escape Room lieber NICHT tun sollte - openthedoor.at

Die Dont’s: Was man in einem Escape Room lieber NICHT tun sollte - openthedoor.at

26.09.2020

Ein erfolgreiches Escape Room Spiel hängt von vielen Faktoren ab: besonders aber von den Fähigkeiten und Talenten von dir und deinem Team. Aber keine Sorge; was noch nicht ist kann noch werden, und ein Escape Room hilft dir dabei, genau diese in dir schlummernden Fähigkeiten zu wecken.

Escape Room- Spielregeln

Ein Escape Room bietet die perfekte Möglichkeit, mal aus dem Alltag zu entfliehen, neues auszuprobieren und wieder ein bisschen Kind zu sein. An grundsätzliche Verhaltensregeln sollte man sich natürlich trotzdem halten. Damit wird die Erfahrung nicht nur für sich selbst, sondern das ganze Team und auch darauf folgende Gruppen großartig. Denn eins nimmt man aus dem Spiel immer mit: eine tolle Erinnerung! 

Escape Room Regeln bei Open The door in Wien

Gut zu Wissen: Generelle Verhaltensregeln 

Wie in jedem öffentlichen Raum sollte man darauf achten, auch auf die Mitmenschen Rücksicht zu nehmen. Auch wenn man das Gefühl hat, ganz alleine im Raum zu sein, hat das eigene Verhalten doch große Auswirkungen auf die Umgebung. Oft spielen parallel mehrere Gruppen, die durch übermäßiges lautes Herumschreien gestört werden könnten. Dass man sich mal erschreckt und den Emotionen dabei freien Lauf lassen muss ist natürlich ganz normal und selbstverständlich erlaubt, gleiches gilt für den Freudenjubel wenn die letzte Tür nach Lösung aller Rätsel erfolgreich geöffnet wurde. Auch sonst solltet ihr darauf achten, nichts mutwillig kaputt zu machen und euch ruhig und “gesittet” zu verhalten. Nur so kann sich euer Gamemaster voll auf euer Spiel konzentrieren und zur richtigen Zeit die richtigen Hinweise geben

Escape Room - Regel 1: Zeit zum Abschalten!

Wir leben in einer jederzeit vernetzten Welt, und das Handy ist mittlerweile zu unserem ständigen Begleiter geworden. Dies fällt uns spätestens dann sofort auf, wenn es einmal nicht da ist. Ob man es glaubt oder nicht, dies kann aber auch etwas Tolles sein! In Escape Rooms heißt es aus diesem Grund: Handy aus! Am besten bleibt es natürlich ganz draußen, und wartete dort nach Spielende wieder auf euch. Das ermöglicht euch ein Escape Room Erlebnis, bei dem ihr wirklich in die Spielwelt eintauchen und euch in die Rätsel vertiefen könnt, ohne von nervigem Gebimmel und Handy-Läuten abgelenkt zu werden. Zudem hält man sich dann an eine weitere Regel wie von selbst: Videoaufnahmen und Fotografien sind untersagt. Diese Regel ist wie bei allen anderen kreativen Werken selbstverständlich und dient denjenigen, die in vielen hunderten Stunden Arbeit die Escape Rooms konzipiert, sich die Rätsel überlegt und die Spielwelten aufgebaut haben. Somit bleibt auch jeder neue Escape Room Besuch etwas völlig Neues, weil man nicht die gleichen Rätsel in jedem zweiten Raum wiederfindet.

Escape Rooms - Regel 2: Prost und guten Appetit?!

Spielregeln escape Room - Open The Door Wien

Essen und Trinken muss leider draußen bleiben! Jeder Escape Room ist mit viel Liebe zum, Detail gestaltet, oft aufwendig verziert und mit Deko ausgestattet. Die Rätsel-Gegenstände müssen alle im langwierigen Aufbauprozess entweder selbst gebaut, teuer eingekauft oder mit viel Glück auf Antiquarien-Märkten zusammengesucht werden. Dementsprechend wäre es sehr schade, wenn innerhalb weniger Wochen durch verschüttetes Trinken und fettige Fingerabdrücke das Spielumfeld, nicht nur für euch sondern auch für alle nachfolgenden Teams, viel von seinem Zauber einbüßen würde. Außerdem: das Spiel wird euch mit Sicherheit genug fordern und euren Adrenalinspiegel ansteigen lassen, da bleibt überhaupt keine Zeit fürs leibliche Wohl- zum Entkommen habt ihr schließlich nur 60 Minuten Zeit! Selbiges gilt genauso und noch viel mehr für Rauchen im Raum: Abgesehen von der extrem erhöhten Brandgefahr und der empfindlichen Elektronik, folgt das nächste Spiel oft schon wenige Minuten später. Das Spielerlebnis wäre dadurch für nachfolgende Gruppen stark eingeschränkt, vor allem wenn Kinder mitspielen. 

Wer merklich alkoholisiert auftaucht, läuft Gefahr, ohne Anspruch auf Erstattung der Kosten vom Spiel ausgeschlossen zu werden. Diese Regel dient zur eurer eigenen Sicherheit und ist zudem versicherungsrechtlich unerlässlich, um Schäden am Raum zu vermeiden. Für das Escape Spiel werdet ihr sowieso alle eure Sinne und jede freie Gehirnzelle brauchen, es ist also auch in eurem Interesse, das Spiel nüchtern zu genießen und den Escape Room erfolgreich abzuschließen.

Escape Rooms - Regel 3: Entdecken Ja, Zerstören Nein 

Besonders die ersten Minuten im Escape Room zeichnen sich besonders durch eins aus: Entdecken, erkunden und alles ganz genau unter die Lupe nehmen. Und genau das sollt ihr auch tun, denn so findet ihr wichtige Hinweise und Gegenstände, die euch im Spiel weiter bringen. Dass man dabei pfleglich und vorsichtig mit allen Gegenständen im Spiel umgeht, versteht sich eigentlich von selbst. Möbel müssen dabei aber nicht umgestellt werden, für die tägliche Portion Muskelkraft bietet das Fitnessstudio da viel bessere Möglichkeiten (und ist auf Dauer wohl auch effektiver ;)). Auch hat sich noch selten ein Rätsel dadurch gelöst, dass Spieler auf besagte Möbelstücke geklettert sind, das führt leider bedeutend häufiger zu kaputtem Mobiliar im Raum oder, noch viel schlimmer, Verletzungen. Und das wollen wir natürlich unbedingt vermeiden! Sollte es doch einmal nötig sein, körperlich aktiv zu werden, dann bekommt ihr dafür sehr deutliche Hinweise, die ihr gar nicht übersehen oder überhören könnt: von eurem Game Master per Walkie Talkie oder durch Kennzeichnungen im Escape Room. Apropos Kennzeichnungen: Manche Räume enthalten spezielle Aufkleber oder Schilder an elektronischen Geräten, Lichtschaltern, Fluchtwegzeichen, Kameras oder Ähnlichem, welche darauf hinweisen sollen, dass diese nicht zum Spiel gehören. Ihr könnt sie getrost ignorieren und euch ganz auf die Gegenstände konzentrieren, die wirklich zum Spiel gehören- und euch womöglich schon den nächsten Hinweis geben können!

 

Kontrolliert beim Verlassen des Raumes eure Hosentaschen- dass Schlüssel oder andere kleine Rätselteile geklaut werden kommt glücklicherweise ganz selten vor, oft wird aber in der Aufregung des Spiels etwas eingesteckt und dann vergessen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren