Anzahl der Spieler: 2-6 / Spieldauer: 60/80 Minuten / Ort: Wien / Preis: 19-30€ pro Person
Spazieren in Wien - Die schönsten Runden, Touren und Wege

Spazieren in Wien - Die schönsten Runden, Touren und Wege

03.03.2021

Spazieren Gehen in Wien? Eine Liste der schönsten Spazier- und Gehwege in Wien. Entdecken die Schönheit der Stadt zu Fuß.

Spazieren in Wien - Der Zauber der Innenstadt

Für viele, die schon länger in Wien wohnen und leben, mag der Anblick der baulichen Highlights des 1. Bezirks schon alltäglich geworden sein. Dabei kann es ein tolles Erlebnis sein, sich einmal ganz bewusst auf den Weg zu machen, und zu versuchen, die Innenstadt der eigenen Heimat nochmal mit den Augen einer Person zu sehen, die die Straßen zum ersten Mal entlang läuft. Klingt komisch? Wirkt aber Wunder, und ein wunderschöner Spaziergang ist garantiert. Vielleicht erweckt man damit auch ein kleines, neues Bewusstsein dafür, wie glücklich man sich schätzen kann, in einer Stadt zu wohnen, die viele als begehrenswertes Reiseziel aussuchen.

Eine tolle Runde beginnt zum Beispiel an der Karlskirche, vorbei an Oper, durch die Kärntnerstraße zum Stephansdom und von dort aus direkt zur Hofburg. Wenn man durch deren Innenhöfe weiter schlendert, hat man nach der Nationalbibliothek mehrere Möglichkeiten: will man eine größere Runde gehen, bietet sich ein Abstecher in den Volksgarten an, der einen zum Rathaus und zur Universität bis zur Votivkirche führt. Alternativ kann man auch den Weg nach links einschlagen, um sich von den Museen am Maria-Theresia- Platz bezaubern zu lassen. Von dort aus lässt sich die Runde auch perfekt anschließen, dann sind es nämlich nur wenige Meter, bis man wieder bei der Oper und dem Karlsplatz angelangt.

Spazieren in Wien - Donauinsel: die grüne Lunge der Stadt

schöne orte zum spazieren in wien - Open The Door List

Viele Wiener und Wienerinnen zieht es besonders im den Sommermonaten hin zur Donauinsel. Sie bietet alles was man sich wünschen kann, um ganz nah an der Stadt frische Energien zu tanken und sich den Freuden der warmen Jahreszeit hinzugeben. Egal ob an den Stegen der alten Donau entlang oder den weitläufigen, weiten Wegen direkt auf der Donauinsel, hier kommt jeder auf seine Kosten. Während man bei heißen Temperaturen den Badeanzug nicht vergessen darf, sind die Möglichkeiten auch rund ums Jahr beinahe endlos. Egal ob die ersten Blüten und frisches Grün gerade ihren Weg in die Sonne finden, oder ob man sich von dem bunten herbstlichen Laub bezaubern lässt. Mit einem kleinen Picknick im Gepäck ist ein Spaziergang an der Donau zu jeder Jahreszeit ein Traum. Das muss natürlich nicht unbedingt zu Fuß passieren! Die ebenen geteerten Wege sind geradezu eine Einladung, die Inlineskates, Longboards oder Fahrräder mal wieder auszupacken.

orte in wien zum spazieren - Open The Door Escape Room

Spazieren in Wien - Spiel und Spaß am Prater

Der Wiener Prater- nicht nur ein nostalgischer Vergnügungspark mit ganz viel Charme für Jung und Alt, sondern auch einer der weltweit größten und schönsten Stadtparks. Hier lassen sich Spiel, Spaß, Sport, Trubel und Ruhe, Zuckerwatte und weitläufiges Grün so einzigartig verbinden wie sonst nirgendwo! Die fast 5 Kilometer lange Hauptallee ist die Hauptschlagader des grünen Praters- und der Ausgangspunkt für ausgedehnte Spaziergänge durch scheinbar endloses Grün. Je weiter man diesen Wegen folgt, desto ruhiger wird es auch, bis man die Ruhe bald ganz für sich alleine hat. Ganz im Gegensatz dazu steht der Prater als Vergnügungspark, der mit seinem nostalgischen Flair Kindheitserinnerungen weckt- und auch heute noch Kinderherzen höher schlagen lässt. Warum also nicht einen Spaziergang im Grünen mit ein paar Fahrgeschäften und den typischen Schokofrüchten verbinden? So kommen Jung und Alt auf ihre Kosten, die perfekt Art, Freizeit als Familie zu verbringen.

orte in wien zum spazieren - openthedoor.at

Spazieren in Wien- Wanderlust am Wiener Wein-Wanderweg 

Die 13 Wiener Stadtwanderwege sind nicht nur eine tolle Möglichkeit, dem städtischen Trubel zu entkommen, sondern mittlerweile schon weit über die Grenzen Wiens hinaus bekannt. Ihr Startpunkte sind alle problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Trotzdem bekommt man auf den circa drei- bis fünfstündigen Wanderung wirklich das Gefühl, in der Natur zu sein, von der Hektik des Alltags ist keine Spur mehr. Viele beginnen in den schicken Villenvierteln am Rande der Stadt, schlängeln sich dann durch die Weinberge ihren Weg in den Wienerwald und gipfeln in wunderschönenen Aussichtspunkten über die Stadt. Auf einigen der Wege werden dabei durchaus eine Menge Höhenmeter zurückgelegt, ein bisschen Ausdauer mitzubringen ist also sicher nicht verkehrt. Ansonsten kann man aber auch jederzeit die Möglichkeit wahrnehmen, in einer der vielen Buschenschenken am Weg einkehren, und sich mit einem Glas Wein oder einem Spritzer für den Heimweg zu stärken. Die Touren und alle nötigen Infos zu Anfahrt und Wanderung kann man auf der Webseite der Stadt Wien erkunden: Wiener Stadtwanderwegewien bei nacht spaziergang - Open The Door Escape Room

Spazieren in Wien - Lebenslust und Urban Vibes am Donaukanal 

Wer auf der Suche ist nach Lebenslust, Spaß und einer kleinen Flucht aus den prunkvollen Straßenzügen der inneren Bezirke, der wird am Donaukanal fündig! Hier findet sich eine spannende Mischung aus urbanen Graffitis, hippen Strandbars und alternativen Cafés. Wer sich hier die Beine streckt und einige Kilometer entlang des Donaukanals zurücklegt, wird vom jungen und bunten Leben mitgerissen. Egal ob Skater, Straßenmusiker, Tänzer oder Sportler, die die Sportstätten entlang des Weges für Krafttrainings, Volleyball oder Basketball nutzen- hier sind alleine die Menschen, die man trifft, schon eine Schau. Besonders empfehlenswert ist es, sich zum Sonnenuntergangs in der Nähe des Schwedenplatzes einzufinden. Hier kann man sich von Straßenkunst inspirieren lassen, oder die Tour mit Drinks aus einer der vielen hippen Bars ausklingen lassen.

Schöne Orte in Wien zum Spazieren

 

Türkenschanzpark

Er kann in punkto Größe zwar keinesfalls mit dem grünen Prater mithalten, unter Wienern wird der Türkenschanzpark aber als Juwel unter den Parks angesehen. Im 18. Gemeindebezirk gibt es dieses Schmuckstück nun schon seit 1888. Die verwinkelten Wege, romantischen Seeanlagen und grünen Wiesen laden zum Spazieren, Picknicken, Lesen und Spaß haben ein. Im Park finden sich tolle Spielplätze für Kinder, auf denen Abenteurer garantiert ist. Wenn man aufmerksam ist, stolpert man zudem alle paar Meter über kleine (oder größere) Details und Bauwerke, die dem schönen Park noch mehr Charme verleihen. Besonders lohnt es sich, nach der Paulinenwarte und dem Yunus-Emre-Brunnen Ausschau zu halten.

Schloss Schönbrunn

Im Schlosspark von Schönbrunn fällt es leicht, sich in der Freizeit völlig zu entspannen und die wunderschöne royale Atmosphäre aufzusaugen. Ein Abstecher zur “Gloriette” darf da auf keinen Fall fehlen: Von der Anhöhe, auf der der majestätische Prunkbau errichtet wurde, hat man einen erhabenen Blick sowohl auf das Schloss Schönbrunn, als auch über die ganze sich dahinter erstreckende Stadt. Doch auch längere Spaziergänge sind möglich. Die weit verzweigten Allen abseits der im französischen Stil bepflanzten und von Statuen gesäumten Hauptachse laden dazu ein, sich hier die Zeit zu vertreiben und die Beine mal so richtig zu strecken.

schöne orte in wien zum spazieren - openthedoor.at

Schloss Belvedere

Zwar kann der zugehörige Park mit dem des Schloss Schönbrunn nicht ganz mithalten. Dennoch hat der Schlosskomplex Belveder einen Zauber, dem man sich nicht entziehen kann. Der Blick über Wien vom Oberen Belvedere steht dem der Gloriette in nichts nach. Großer Pluspunkt ist hier sicherlich auch die Nähe zum Stadtzentrum! Der Schlosspark Belvedere ist nämlich sowohl vom Karlsplatz als auch vom Hauptbahnhof nur wenige Gehminuten entfernt. Somit lässt sich ein Bummel im Schlosspark ideal an einen Shoppingtrip im ersten Bezirk, an das Geschäftsmeeting im Zentrum oder an eine lange Bahnfahrt anschließen. 

 

spazieren-wien ideen

 

Augarten

Zentrumsnah und vielfältig: diese beiden Worte beschreiben den Augarten perfekt. Nicht weit vom 1. Bezirk und der U-Bahnlinie 2 wird im 2. Bezirk Leopoldstadt hier jeder fündig, egal wonach gerade der Sinn steht! Einerseits hat er die kunstvoll angelegte französische Gartenanlagen, die gemeinsam mit dem Palais Augarten und den Gebäuden der alten Porzellanmanufaktur optisch eine Schau sind. Andererseits laden auch die weitläufigen, schattigen Alleen zum Spazieren ein. Eine ganz besondere Eigenart sind die beiden Flaktürme, die im Augarten nicht zu übersehen sind. Sie wurden in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Gefechtstürme errichtet und muten noch heute mit einschüchternder Größe an.

Wien bei Nacht- ein Spaziergang

Spät am Abend und nachts hat man die besten Möglichkeiten, um die Teile Wiens zu genießen, die tagsüber voll von Trubel und Alltagshektik sind. Aufgrund der schönen Beleuchtung bieten sich hier die Straßenzüge des ersten Bezirks besonders gut an. Darin kommen nicht nur die prachtvollen Bauten voll zur Geltung, auch die Luxusläden mit ihren schön gestalteten Auslagen haben im Licht der Straßenlaternen ein ganz anderes flair. Entweder man schlendert an der traumhaft beleuchteten Oper vorbei (auf die man Übrigens von der Plattform vor dem Albertina Museum den schönsten Blick hat), weiter am Stephansdom entlang und durch die Rotenturmstraße hinunter zum Schwedenplatz. Dieser Hotspot des Wiener Nachtlebens hat nicht nur einige Bars zu bieten, auch der Donaukanal ansich mit den glitzernden Lichtern der Brücken hat einen urbanen Zauber ansich. Genauso schön ist eine etwas längere Tour rund um die Ringstraße, vorbei an den Nationalmuseen, dem Burggarten, dem Parlament, Rathaus und den beeindruckenden Gebäuden der Universität.

wien spazieren - Open The Door Escape Room in Wien

 

Die schönsten Aussichtspunkte rund um Wien

Die Lage Wiens, eingebettet zwischen Donau und Wienerwald, ist prädestiniert für wunderschöne Aussichtspunkte, von denen aus man die ganze Stadt überblicken kann. Der wohl ungeschlagene Favorit ist der Ausblick, den man vom Kahlenberg aus über die ganze Stadt hat. Dieser tolle Aussichtspunkt liegt auf den Wiener Stadtwanderwegen 1 und 1a. Geheimtipp: der Blick ist bei Nacht nochmal um einiges beeindruckender, angefangen bei den beleuchteten Kathedralen bis hin zur farbenfrohe Silhouette des Vergnügungsparks im Prater. Ebenfalls durch einen der Stadtwanderwege, nämlich die Nummer 4, zu erreichen, ist die Jubiläumswarte. Sie eröffnet in die eine Richtung einen tollen Ausblick über die Stadt, in die andere Richtung über die Weiten des Wienerwalds- der von hier aus fast unendlich scheint. Wer auf der Suche nach schönen Aussichtspunkten ist, die sich auch ohne weite Wanderungen erklimmen lassen, ist bei den beiden Prunkschlössern der Stadt gut beraten: sowohl von der Gloriette im Schlosspark von Schönbrunn als auch direkt vom Oberen Belvedere aus erstrecken sich traumhafte Panoramen der Stadt.

Spazieren in wien - Open The Door

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren