Anzahl der Spieler: 2-6 / Spieldauer: 60/80 Minuten / Ort: Wien / Preis: 19-30€ pro Person
Virtuelle Escape Rooms und Virtuelle Realität (VR) für Escape Rooms - openthedoor.at

Virtuelle Escape Rooms und Virtuelle Realität (VR) für Escape Rooms - openthedoor.at

30.06.2020

Virtuelle Realität (VR) ist ein Begriff der uns auch im Alltag immer öfter begegnet. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass auch das Genre der Escape Games als VR immer beliebter wird. Aber passen diese Kategorien zusammen? Was ist der Unterschied und was macht mehr Sinn? Einige Gedanken dazu findet ihr in diesem Blog.

Virtueller Escape Room - Was genau ist das? 

VR Exit Room - openthedoor.at

Bei virtueller Realität geht es um eine Vermischung oder gleichzeitige Wahrnehmung von Wirklichlichkeit und Virtualität. 

Dazu wird eine komplexe und extra für dieses System entworfene Software benötigt, die es dem Spieler ermöglicht dreidimensionale und sehr realistische Objekte und Umgebungen zu erkennen. Dabei werden mindestens 25 Bilder (oder mehr) pro Sekunde in Echtzeit erzeugt. 

VR gibt es mittlerweile für Filme, Videospiele, in der Immobilienbranche und in Museen bei Ausstellungen oder Fitnesscentern. Die Anwendungsbreite ist riesig und findet vor allem in der Unterhaltungszene großen Anklang. 

Zur Sichtbarmachung der VR wird eine Brille benötigt. 

Bei einem VR Exit Game kommt genau diese Technik zum Einsatz. 

Exit Game VR - die Ansprüche I Virtueller Escape Room - openthedoor.at

Verschiedene Quellen weisen darauf hin, dass bei einem virtuellen Escape Room oder bei der Virtuellen Realität im Allgemeinen vier Punkte erfüllt sein sollten 

Immersion, Plausibilität, Interaktivität und Wiedergabetreue:

- Immersion: bedeutet auf Deutsch “eintauchen” und beschreibt das Gefühl ganz im Spiel “versunken” zu sein, also die im virtuellen Escape Room dargestellte Umgebung oder Szenerie als Realität anzusehen

- Plausibilität: bezieht sich auf  die Rätsel der VR Exit Games, aber auch auf die Interaktionen - diese sollen logisch und plausibel, also nachvollziehbar und stimmig sein.

- Interaktivität: Bei dem Exit Game VR geht es hierbei darum, dass der oder die Spieler das Gefühl haben, ihre Aktionen und Handlungen wirken sich direkt auf die virtuelle Realität im Escape Room aus und sind schlüssig.

- Wiedergabetreue - Dabei geht es um eine glaubhafte und möglichst realistische Darstellung der virtuellen Welt

VR Exit Game oder Real-Life-Escape Game - die Ansprüche II 

Vergleicht man die vier Erfüllungspuntke für VR Exit Games mit echten, also Real Life Escape Games, so wird schnell klar, dass diese äußerst ähnliche Ansprüche aufweisen. 

Immersion ist ein Hauptschlagwort für die aktuellste Entwicklung von Escape Rooms in den letzten Jahren - das Eintauchen in eine andere oder die “gespielte” Welt hat oberste Priorität als Qualitätsmerkmal für einen guten Escape Room. Dies geht Hand in Hand mit der Interaktivität. So ist ein Zahlenschloss in einem Escape Room mit einem ägyptischen Thema schlichtweg nicht auszudenken. Interaktivität ist seit der hochgradigen Technisierung von Escape Rooms nicht mehr wegzudenken und wir durch Soundeffekte und Spezialeffekte immer detaillierter und komplexer 

Virtuelle Realität (VR) für Escape Rooms - das Fazit 

Solltet ihr euch nun fragen für was ihr euch entscheiden solltet - Virtueller oder Real-Life Escape Room...dann ist eine eindeutige Antwort schwer! Es ist Geschmacksache und kommt sehr auf die individuellen Vorlieben kann. Computerspiel-Liebhaber werden bei einem VR Exit Room garantiert viel Spaß haben und das Erlebnis auf einem anderen Level genießen können. Virtuelle Escape Rooms - openthedoor.at

Viele VR-Spiele sind allerdings noch nicht allzu weit ausgereift und brauchen, so hört man von begeisterten Spielern noch ein paar Jahre an advanced technology. 

Ein großer Nachteil für manche ist auch die Bewegungsübelkeit (motion sickness), die manchmal bei VR-Spielen entsteht. Dabei wird einem schwindelig oder übel, wenn die virtuelle und reale Aktivität zeitlich nicht übereinstimmen oder der reale Raum kleiner als der virtuelle ist. 

Bei Escape Spielen in Wien sollte darauf geachtet werden, dass die vier Punkte erfüllt sind. Open the Door legt großen Wert darauf dieses Ziel zu erreichen. 

Als Antwort was denn besser geeignet ist sei nochmals betont, dass es um zwei komplett verschiedene Erlebnisse sind - was beiden gleich ist, sind die Rätsel und dabei muss jeder individuell entscheiden, ob er diese lieber physisch oder virtuell löst. 

Wir lieben das real life Erlebnis und würden uns in jedem Fall immer für das echte Spiel entscheiden, dennoch sind beide Möglichkeiten in Wien zu finden und laden dazu ein ausprobiert zu werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren