Anzahl der Spieler: 2-6 / Spieldauer: 60/80 Minuten / Ort: Wien / Preis: 19-30€ pro Person
Trends in der Escape Room-Branche 2020

Trends in der Escape Room-Branche 2020

16.08.2020

Welche Entwicklungen prägen die Escape Room-Branche 2020? Worauf legen Spieler und Anbieter am meisten wert, und welche Auswirkungen hatte COVID-19? Diese und viele weitere Fragen zum aktuellen Stand der Dinge findet ihr im folgenden Blogpost.

Escape Room Trends 2020: General Info

 

Nicht nur die Unwägbarkeiten der Corona-Krise haben die bisherigen Entwicklungen und Trends im ersten Halbjahr von 2020 in der Escape Room-Branche geprägt. Auch fortschreitende Technologien und der Einsatz als Medium für Teambuilding, Assessment Center und Bildungseinrichtungen sind Teil der ständigen Weiterentwicklung des Spielprinzips. Daraus resultiert unter anderem auch der Trend zu mobilen Escape Rooms.

 

Escape Room Trend 2020: Online Escape Rooms

 

Während die Escape Room Branche im Laufe der letzten Jahre boomte und den Spielern mit immer durchdachteren, professionelleren und kniffligeren Rätseln ein Spielerlebnis bot, das auch für die erfahrensten unter ihnen noch eine Herausforderung darstellt, wurde dieser Erfolgszug durch die Corona-Krise kurzzeitig unterbrochen. Einige Escape Room Anbieter reagierten schnell und fanden, zur eigenen finanziellen Absicherung und zur Freude ihrer Kunden, denen eine Abwechslung vom neuen Alltag im Lockdown sehr gelegen kam, eine Alternative: Online Escape Rooms!

 

Obwohl sich das Angebot, vor allem aufgrund des immensen Aufwands, der mit der Konzipierung eines neuen Escape Rooms verbunden ist, bisher auf einige wenige virtuelle Räume beschränkt, finden sich dabei die unterschiedlichsten Konzepte.

 

So konnten an manchen Standorten die Spieler per Zoom die Angestellten mit Hilfe von Kameras und Mikrofonen durch die Räume steuern, und erlebten das Spiel somit durch die Sicht eines Avatars. In Kombination mit passenden thematischen Settings kann das Spielerlebnis dadurch, ähnlich wie Virtual Reality, sogar noch spannender gestaltet werden.

 

Eine andere Möglichkeit wurde in Form von Spielen geschaffen, die tatsächlich online ablaufen: Mit Soundeffekten und geschickter Programmierung klicken sich die Teams durch die Rätsel. Dies erinnert an die Point-and Click “ Escape-the-Room” Computerspiele, die in den Jahren nach der Jahrtausendwende den Höhepunkt ihrer Beliebtheit erreichten und ursprünglich die Inspiration für die ersten Live Escape Rooms boten. Während die Art der Rätsel denen im Live Escape Room hier sehr ähnlich ist, gehen manche Konzepte noch einen Schritt weiter: Die ganze Weite des Internets kann und soll genutzt werden, um alleine oder im Team zu recherchieren, Informationen zusammen zu tragen und somit die Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu lösen.

 

Zwar fehlt in beiden Fällen das immersive Erlebnis, welches so viel vom Zauber eines Besuchs im Live Escape Games ausmacht, und die Unterstützung des Gamemasters muss durch kleine Infoscreens ersetzt werden, welche aufgerufen werden können, sobald ein Tipp benötigt wird. Dennoch boten diese Angebote eine schöne Möglichkeit, um der Enge der eigenen vier Wände für 60 Minuten zu entfliehen und etwas Abwechslung in den ungewohnt ereignislosen Alltag zu bringen. 

 

Escape Room Trends 2020

Escape Room Trend 2020: DIY Escape Room für Zuhause

 

Anleitungen zur Umsetzung eines selbst gestalteten Escape Rooms in den eigenen vier Wänden gab es natürlich auch in der Zeit vor COVID-19, seitdem erfreuen sie sich aber immer größerer Beliebtheit. Gerade für Eltern stellen sie eine hervorragende und gerne genutzte Möglichkeit dar, ihren Kindern eine spannende Wochenendbeschäftigung zu bieten, die sich gleichzeitig gut mit den Einschränkungen der Corona-Krise vereinbaren lässt. Eine ausführliche Anleitung für einen DIY Escape Room für Kinder finden Sie hier auf unserem Blog. 

 

Aber auch für Erwachsene- Freundesgruppen, Familie und sogar Kollegen- finden sich diverse spannende Varianten, die in den meisten Fällen nur wenig Material und etwas Vorbereitungszeit benötigen. Die Möglichkeiten variieren hier zwischen einer großen Menge an im Internet frei zugänglichen Anleitungen und kommerziellen Angeboten. Beginnend bei etwa 20 Euro bis hin zu Investitionen von über 100 Euro wird hier für alle Anlässe und Wünsche ein einmaliges Erlebnis in den eigenen Räumlichkeiten beworben.

 

Auch hierbei sollte natürlich bedacht werden, dass ein solches Spiel unumgänglicherweise ein weniger immersives Erlebnis bietet als ein voll ausgestalteter Live Escape Room. Gerade für Kinder und in Ausnahmesituationen wie dieser handelt es sich aber um eine tolle Variante des beliebten Spielprinzips. Noch wichtiger ist aber, dass sich eine Person der Rolle als Spielleiter oder Spielleiterin und dem Aufbau widmen muss, ohne dabei selbst in den Genuss des Spiels zu kommen. Für jemanden, der gerne kleine Bastelarbeiten erledigt und anderen eine Freude machen will, kann dies aber auch die perfekte Möglichkeit sein, Freunden und Familie auch mit geringem finanziellem Aufwand eine große Freude zu machen.

Escape Room Trend 2020: Immersive Escape Rooms

 

Eine immersive, also alle Sinne umfassende Escape Room Erfahrung ist in der aktuellen Escape Game-Szene zum Schlagwort und dem Inbegriff dessen geworden, was Betreiber ihren Kunden bieten möchten. Das Ziel ist es also, alles um sich herum zu vergessen und dabei sogar den Fakt, dass es sich um ein Spiel handelt, in den Hintergrund rücken zu lassen. In den meisten Fällen und den Räumen, die wir typischerweise als Escape Rooms kennen, geschieht dies durch möglichst detailreiche und realistische Ausgestaltung, eine spannende Geräuschkulisse und einen möglichst angenehmen Spielfluss. 

 

Der Trend geht jedoch teilweise auch zu einer extremeren Variante: In räumlich viel größerem Ausmaß und mit einer ganzen Gruppe an kostümierten Schauspielern, die angewiesen sind, die Spieler mit scheinbar beiläufiger Interaktion durch das Spiel zu führen. Der Spielverlauf ist hier meist anti-linear und kann je nach individueller Entscheidung ganz verschiedene Ausgänge erreichen. Dies ermöglicht nicht nur mehrmaliges Spielen, da jeder neue Versuch immer wieder auch neue Handlungsstränge offenbart, sondern auch ein fantastisches Spielerlebnis und völliges Eintauchen in eine andere Welt. Aufgrund des offensichtlichen enormen Aufwands sind solche Events jedoch (noch) relativ selten, und auch immer mit hohen Kosten verbunden. Für sehr erfahrene Spieler jedoch, die auf der Suche sind nach dem nächsten Kick und die sich auf eine völlig neue Erfahrung freuen, könnte ein solches Escape Event genau das sein, auf was sie schon lange warten.

 

Escape Room Trend 2020: Virtual Reality Technologien

 

Im Gleichschritt mit der allgemeinen technologischen Entwicklung finden natürlich auch in Escape Rooms immer mehr digitale Anwendungen ihren Weg ins Spielgeschehen. Während Rätsel mit Virtual Reality Brillen zwar frischen Wind in das Variantenreichtum der Rätsel bringen, sind sie auch sehr kosten- und wartungsintensiv und berauben die Spieler eines ganz zentralen Teils eines guten Escape-Room Erlebnisses: der Teamarbeit. Einfacher umzusetzen und oft auch mit weniger Unterbrechungen im Spielfluss verbunden sind dagegen Anwendungen, die den individuellen Einsatz des eigenen Smartphones zur Rätsellösung ermöglichen. Beispielsweise QR-Codes sind leicht im Escape Room zu integrieren und können die Türe öffnen zu einer faszinierenden, den Live Escape Room ideal ergänzenden Parallelwelt.

 

Hierbei sollte von Seiten der Spieleentwickler natürlich immer darauf geachtet werden, dass sich die Story und die modernen Technologien gut vereinbaren lassen. Geschickt platziert kann das Smartphone in einem modernen High-Tech Setting perfekt integriert wirken, in einem historischen Szenario hingegen wäre es wohl eher fehl am Platz. Zudem kann es für viele Spieler auch ein sehr angenehmes und auf eine Weise erfrischendes Erlebnis sein, sich für kurze Zeit aus unserer von Technologie und Vernetztheit bestimmten Umgebung heraus und hinein in die fantastische Welt des Escape Rooms zu begeben. Werden solche Überlegungen in die Planung mit einbezogen kann hier eine gute Balance gefunden werden, bei der am Schluss jeder auf seine Kosten kommt.

 

Escape Room Trend 2020: Thematische Orientierung an Filmen

 

Ebenso wie die inkludierte Technologie ist auch die Thematik von neu gestalteten Escape Rooms immer mehr mit aktuellen Entwicklungen in der Unterhaltungsbranche verknüpft. Während Horrorfilme immer schon eine beliebte Vorlage für die Konzeptualisierung von Spielen waren und besonders die Spieler ansprechen, die auf der Suche nach dem Grusel- Faktor sind, werden auch andere Film- und Serienadaptionen immer häufiger. So finden sich mittlerweile weltweit Räume, die sich thematisch an den bekanntesten Inhalten wie Game of Thrones, Haus des Geldes oder Vikings orientieren. Das ist nicht nur beim Marketing wirkungsvoll, sondern ermöglicht Fans, sich einmal selbst in die Lage der Charaktere hineinzuversetzen und an ihrer Stelle Herausforderungen zu lösen. Da man sich bereits mit der fiktiven Welt und deren Eigenheiten vertraut ist, kann dies eine besonders intensive Erfahrung mit viel Identifikationspotential ermöglichen.

 

Escape Room Trend 2020: Teambuilding und Assessment Center

 

Zwar hat die Escape Room- Branche als Teil der Unterhaltungsindustrie begonnen und sich schnell zu einer sehr beliebten Art der Freizeitgestaltung gemausert, aber auch Personalchefs und Führungspersonen ist es nicht lange verborgen geblieben, dass die für das erfolgreiche Lösen aller Rätsel nötige Teamarbeit auch für betriebswirtschaftliche Belange sehr hilfreich sein kann. Zum einen bieten Teambuilding-Workshops für schon bestehende Teams die Möglichkeit, in einer entspannten Atmosphäre sowohl persönlichen Kontakt zu den Kollegen zu knüpfen, als auch ganz gezielt die Fähigkeit zur gelungenen Teamarbeit zu stärken. 

 

Noch in den Kinderschuhen steht der Einsatz von Escape Rooms als Teil von sogenannten Assessment Centern im Auswahlverfahren für Personal. Aber auch hier verbirgt sich großes Potential. Unter Zeitdruck, in der Stresssituation eines Bewerbungsverfahrens und bei der Lösung konkreter Problemstellung kann die Eignung eines Kandidaten viel konkreter geprüft werden als bei einem standardisierten Bewerbungsgespräch.

 

Schon heute machen solche Firmenevents einen nicht zu vernachlässigender Teil der Buchungen aus,  Tendenz steigend. Es gibt sogar Escape Room-Anbieter, die sich auf diese Art von Spielen spezialisiert haben und neben der Spielbetreuung auch fundierte Analysen der einzelnen Spieler und ihres Verhaltens in der Gruppe anbieten. 

 

Escape Room Trend 2020: Interaktive Lernprozesse: Gamification im Bildungssektor

 

Nicht nur Firmen profitieren von den Vorteilen der Interaktionsprozesse in Escape Rooms, auch für Schulen ergeben sich daraus tolle Möglichkeiten. Die Vorteile von interaktivem Lernen für Verarbeitungsprozesse im Gehirn und dementsprechend für die Merkleistung sind seit längerem bekannt und werden vermehrt beforscht und in die Unterrichtsgestaltung mit eingebunden. Der Begriff “Gamification”, also die spielerische Umsetzung von Lerninhalten, beinhaltet aber nicht nur Komponenten des Wissenserwerbs, sondern ganz allgemein auch der Lernmotivation. Im Gegensatz zur trockenen Darbietungsform eines Lesetextes oder einer schriftlichen Hausübung schenken Kinder den Inhalten, die in Form eines Escape Rooms vermittelt und dabei selbst erarbeitet und im wahrsten Sinne des Wortes entdeckt werden, mehr Aufmerksamkeit und bilden positive Assoziationen. Dadurch können sie sich neu Gelerntes bedeutend besser merken und langfristig in ihrer Lebenswelt anwenden.

 

Für diese Zwecke eignen sich vor allem selbst gestaltete Escape Rooms, die thematisch genau auf das gewünschte Themengebiet angepasst werden können. Zudem ist diese Form für Schulen auch logistisch und finanziell leichter umsetzbar. Auch wenn die Gestaltung einer solchen Unterrichtssequenz erstmal zeit- und arbeitsaufwändig scheint, wird sich diese Investition sicher auszahlen!

Escape Room Trend 2020: Mobile Escape Rooms: Tragbar oder in Fahrzeugen

 

Egal ob Lehrkraft, Personalchef, Projektmanager oder Privatperson: Wem die eigenhändige Gestaltung eines Escape Rooms zu aufwändig ist, obwohl sich der Besuch eines Live Escape Rooms nicht umsetzen lässt, kann auf eines der neu entstehenden Angebote zurückgreifen, die sich im Bereich der mobilen Escape Rooms auftun. Die Angebote hier sind vielfältig: Manche Anbieter bauen in kürzester Zeit professionelle Escape Rooms an beliebiger Stelle auf, und bieten gleichzeitig alle Leistungen an, die zusätzlich benötigt werden: die Einführung, die Betreuung während des Spiels und der Abbau sind selbstverständlich inbegriffen. Eine andere, etwas seltenere aber nicht weniger spannende Form sind zu mobilen Escape Rooms umgebaute Fahrzeuge, zum Beispiel Busse. Diese bieten nicht nur den Vorteil von großer räumlicher Flexibilität, während gleichzeitig keine Abstriche bei der immersiven Spielerfahrung gemacht werden müssen, da es sich um detailreich ausgestaltete, geschlossene Räume handelt.

 

Ganz im Gegenteil. Wird die Story an die Gegebenheiten des Fortbewegungsmittel angepasst, zum Beispiel in Form eines Gefangenentransports oder einer Verbrecherjagd, ergeben sich hinsichtlich der Authentizität des Spiels faszinierende neue Möglichkeiten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren