Anzahl der Spieler: 2-5 / Spieldauer: 60 Minuten / Ort: Wien / Preis: 18-25€ pro Person

Stadt wählen

x Ausgewählte Stadt Wien.

Zur Karte oder wähle eine Stadt:

Wie entkomme ich aus einem Escape Room? – Nützliche Hinweise von Open The Door

Wie entkomme ich aus einem Escape Room? – Nützliche Hinweise von Open The Door

19.01.2017

Die durchschnittliche Erfolgsrate bei Open The Door liegt bei ungefähr 50%. Ca 6% der Teams schaffen es dabei ganz ohne Hilfe des Spielleiters zu entkommen, also ohne einen Tipp anzufordern oder zu bekommen. Wie kann so ein Spiel gewonnen werden? Wie kannst du deine Escape-Room- Fähigkeiten verbessern? Egal ob bei uns oder in anderen Räumen  - mit diesen Tipps kannst du noch erfolgreicher beim Spielen werden.

VOR DEM SPIEL 

Fangen wir von vorne an. Bevor das Spiel startet, hört ihr eine kurze Einleitung des Spielleiters. Hört gut zu, oftmals verstecken sich in der Einleitung schon wertvolle Hinweise. Außerdem könnt ihr so auch Zeit sparen. Wird gesagt, dass ihr Möbel nicht verschieben braucht, um etwas zu entdecken, so könnt ihr euch die Zeit und Kraft schenken und stattdessen die wichtigen Sachen aufdecken.  Wird euch gesagt, dass Schlüssel immer nur ein Schloss öffnen, müsst ihr es nicht bei anderen Schlössern versuchen. Nützt eure Zeit sinnvoll!

MITEINANDER REDEN! 

Kommunikation ist das A und O beim Room Escape Spiel! Deswegen….solltet ihr auch nur mit Leuten in einem Raum spielen, die ihr auch wirklich gerne habt. Ihr seid schließlich in einem geschlossenen Raum zusammen eingesperrt und die Stimmung des Teams wirkt sich auch auf das Spiel aus. Wir beobachten das oft bei Teambuilding -Projekten, wo Personen, die sich nicht so gut kennen oder zusammenarbeiten können zu uns kommen. Sie genießen das Spiel weniger als unsere anderen Gäste.

Ihr müsst euch gegenseitig über die wichtigsten Dinge informieren und die anderen müssen wissen, wenn etwas gelöst wurde. Am besten sagt ihr laut, wenn ihr etwas gefunden habt oder glaubt etwas lösen zu können. So kommt ihr viel schneller auf Lösungen drauf und behaltet insgesamt einen besseren Überblick über die Geschehnisse im Spiel. Kommunikation als Schlüssel zum Sieg!

DEN RAUM ENTDECKEN

Wenn ihr den Raum betretet sucht sorgfältig! Schaut unter Dinge, in Bücher - Details sind oft entscheidend. Es ist gut, wenn mehrere Personen alles genau ansehen. Es ist leicht etwas zu übersehen. Auch solltet ihr an die Decke und die Wände sehen und Möbelstücke genau durchsuchen. Versucht herauszufinden was wirklich wichtig ist und was nur als Ablenkung gedacht ist. Vergesst nicht, dass es immer wieder Gegenstände gibt, die nur dazu da sind euch abzulenken oder einfach nur zur Raumdekoration gehören! Ideen sollten geteilt werden, wichtige Gegenstände zusammengelegt werden. Erkundigt euch vor dem Spiel, ob etwas doppelt verwendet wird, das hilft euch eine Übersicht zu schaffen und schneller voran zu kommen. Der Schlüssel besteht darin Fakten miteinander zu kombinieren.

SEID AKTIV 

Versucht von Anfang an schnell zu sein, habt Spaß und seid enthusiastisch! Erlebt die Atmosphäre in dem Spiel und taucht in die Geschichte ein! Man kann es glauben oder nicht, das Spiel verändert sich, wenn man mit der Einstellung spielt Spaß haben zu wollen. Escape The Room ist nicht nur am Boden sitzen und grübeln was der nächste Schritt ist. Es ist nicht ein hartes Sudoku! Die meisten Rätsel sind nicht allzu schwierig, meist gilt es herauszufinden was der nächste Schritt ist und wie ihr Gegenstände zusammenbringen müsst, um weiterzukommen. Wenn ihr wirklich für längere Zeit nicht weiterkommt, kann es sein, dass ihr noch nicht alles gefunden habt, um das Rätsel zu lösen oder der Lösungsweg ein anderer ist.  Escape room Hinweise

ERFAHRUNG VON ANDEREN RÄUMEN KANN NÜTZLICH SEIN - MUSS ABER NICHT HELFEN! 

Jeder Anbieter hat andere Schwerpunkte. Damit meinen wir nicht die Dekorationen oder die Rätsel selbst- das ist klar. Es geht um dem "Style" den jeder Escape Room hat. Manche Räume besitzen viele technische Elemente, andere fordern die Interaktivität untereinander und bei wieder anderen geht es darum viele Rätsel zu lösen. Es gibt lineare und nicht lineare Räume und alleine diese Tatsache macht einen großen Unterschied für das Spiel. Geht mit der Erwartung ins Spiel etwas Neues zu erleben, selbst wenn ihr schon viel Erfahrung habt. Es gibt tausende verschiedene Rätsel, die sich vielleicht ähneln, aber dann doch anders ausgeführt werden. Lasst das Brett vorm Kopf weg! Erfahrung aus anderen Spielen kann helfen, bleibt dabei aber offen für Neues! 

 Hier nochmal ein Hinweis zu der Einleitung. Manchmal hört ihr wichtige Dinge in der Einleitung. Seid so gut und hört zu, auch wenn ihr es schon gespielt habt. Escape Räume sind unterschiedlich – das ist auch gut so. Geht deshalb immer mit einem neuen und offenen Geist in das Spiel.

NACH HILFE FRAGEN 

Zögert nicht um Hilfe zu bitten. Solltet ihr wirklich einmal länger nicht im Spiel vorankommen, dann fragt nach Hilfe. Jeder Anbieter gibt Hilfestellungen anders. Manchmal musst du nachfragen, manchmal bekommst du auch Hilfe, wenn der Spielleiter sieht, dass es notwendig ist. Wenn ihr es dem Spieleleiter überlasst, euch zur richtigen Zeit Hilfe zu geben, seid ihr auf der sicheren Seite. Erfahrungsgemäß fragen die meisten Teams nämlich zu spät um Hilfe, weil sie ja auch nicht wissen, was noch so alles auf sie zukommt. Wir empfehlen diese Variante. Ein guter Spielleiter wird es verstehen nicht zu früh zu helfen und sich auch nicht zu spät einzuschalten. Es ist auf jeden Fall immer schön, möglichst das ganze Spiel erleben zu können. Oft gibt es raffinierte Rätsel und atemberaubende technische Lösungen. Es wäre schade diese zu verpassen, nur weil ihr nicht rechtzeitig nach Unterstützung gerufen habt.

Jedenfalls ist eine kleine Hilfestellung zwischendurch keine Schande! Alle Räume bei Open The Door wurden schon ohne Hilfe gelöst, das ist aber eher die Ausnahme als die Regel.

Schwierigkeit des Fluchtraums

Der Escape Room Markt verändert sich sehr schnell und die Spiele werden immer anspruchsvoller. Wenn ihr daserste Mal spielt, solltet ihr euch deswegen ein einfacheres Spiel aussuchen. Die Spiele sind für Erwachsene und daher richtig knifflig. Es geht dabei wenig um Intelligenz, sondern eher um Erfahrung. Wenn ihr ein schweres Spiel mit vielen Aufgaben wählt, aber eigentlich gar nicht wisst um was es geht, kann es knapp werden. Ein schwierigeres Spiel heißt nicht, dass der Raum besser oder interessanter ist. Es wird jedoch die Erfahrung für euch eine bessere sein, wenn ihr die Aufgaben gut und möglichst alleine lösen könnt.

Wenn ihr noch mehr Informationen zu den Spielen haben wollt, beantworten wir hier die häufigsten Fragen unserer Spieler.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren