Anzahl der Spieler: 2-5 / Spieldauer: 60 Minuten / Ort: Wien / Preis: 18-25€ pro Person

Stadt wählen

x Ausgewählte Stadt Wien.

Zur Karte oder wähle eine Stadt:

FAQ - Frequently Asked Questions to a GameMaster – openthedoor.at

FAQ - Frequently Asked Questions to a GameMaster – openthedoor.at

04.11.2016

Nach über einem Jahr als Game-Master bei Open The Door beantworte ich für euch ein paar Fragen, die immer wieder gern gestellt werden.

Das schaffen Leute wirklich in der Zeit? 

Diese Frage wird natürlich immer von Gruppen gestellt, die  nicht in 60 Minuten entkommen sind :) Ja! Es gibt sie, die Gruppen die kommen, gehen und siegen. Aber auch sie sind nur Menschen, die entweder schon viel Spielerfahrung haben oder einfach echt schlau sind. In jedem Fall: Spaß sollte man haben! Grundsätzlich aber wichtig: Ein Raum sollte meiner Meinung nach so logisch sein, dass er von einer gewissen Prozentzahl an Spielern gemeistert wird!  Anmerkung: Eine Stunde hat 60 Minuten - 59:59 gilt also auch :) 

Gibt es auch Leute, die einen Raum nicht schaffen? 

Diese Frage wird nur von Leuten gestellt, die rechtzeitig entkommen sind :) Diese Frage wundert mich immer sehr und die Antwort lautet: Ja natürlich! Nicht alle Teams entkommen in der Zeit und es gibt auch Gruppen, die ganz weit weg vom Ziel sind. Bitte nicht verraten....aber meine ersten vier Room-Escape-Spiele habe ich immer verloren (Die hab ich allerdings nicht in Österreich gespielt und auf Englisch) ;) Bei einem Spiel gibt es immer Gewinner und Verlierer, sonst wäre es ja ziemlich langweilig! Obwohl ... so "richtig" verlieren kann man bei Escpae-The-Room eigentlich nicht - zumindest sollte man trotzdem Spaß haben und um eine Erfahrung reicher sein. 

Kann man diesen Raum ohne Hinweise schaffen? 

Unsere Räume bei Open The Door wurden alle schon ohne Hinweise gelöst - also, ja das ist möglich. Es passiert allerdings nicht jeden Tag, was auch gut ist. Und: Hinweise sind Teil des Spielkonzepts und euer Spielleiter freut sich immer sehr, wenn er oder sie weiterhelfen darf/kann. Wichtig ist, dass die Rätsel und Aufgaben so logisch sind, dass TeilnehmerInnen nach der Erklärung behaupten können, dass sie das eigentlich selbst herausfinden hätten können. Es gibt auch Räume die als schwer und herausfordernd verkauft werden und in Wahrheit einfach keinen Sinn ergeben. Das ist schade und solche Räume machen meistens nicht viel Spaß. Wenn wir also sehen, dass ein Rätsel von vielen Gruppen nicht einfach gelöst werden kann, verändern wir es. 

Wie oft wird ein Raum gewechselt? 

Nicht allzu oft, denn Austattung sowie technische Elemente sind nicht von einem Tag auf den anderen zu ersetzen. Ein neuer Raum braucht viele neue Elemente und muss gut durchdacht werden. Deswegen kann so ein Escape Raum auch nicht alle 2-3 Monate verändert werden. 

Ist es ein Raum aus dem wir entkommen müssen? 

Ganz ehrlich: Ich mag diese Frage nicht! Als GameMaster kann man sowas doch nicht schon vorher verraten! Es ist viel spannender, wenn man vorher nicht weiß was einen erwartet - glaubt mir doch!  ;) Spiele mit mehreren Räumen sind natürlich toll und helfen sich in das Spiel hineinzufühlen. Ich habe aber auch schon Spiele gespielt, die nur in einem Raum stattgefunden haben und die trotzdem großen Spaß gemacht haben! 

Wie ist es uns beim Spiel zuzusehen? Ihr habt sicher viel zu lachen! 

Natürlich gibt es Situationen bei denen man als Spielleiter lachen muss. Manche Leute sind einfach witzig und kommen auf spannende Lösungswege! Als Spielleiter wünscht man sich aber immer, dass die Teams so gut wie möglich alleine zurecht kommen. Auf keinen Fall sitzen wir hinter dem PC und lachen über  Gruppen, die sich schwer tun. Für uns gilt - habt ihr Spaß an unserem Spiel, sind auch wir glücklich! 

Denkt ihr euch das selbst aus? 

Ja! Die Spiele bei Open The Door sind selbst ausgedacht und umgesetzt. Das heißt unsere Spiele sind einmalig auf der ganzen Welt. Innerhalb eines Jahres haben wir viel dazugelernt und deshalb veränden wir Rätsel und Spiele laufend, um sie immer mehr zu optimieren und an Wünsche und Erwartungen unserer Teams anzupassen. Die Ideen dazu entwickeln wir selbst. Wir recherchieren viel und verändern schon vorhandene Rätsel hin zu Neuen. Besonders oft höre ich von Teams, dass unsere Räume herausfordern und nicht zu einfach sind. Das freut uns und diesem Weg wollen wir auch weiter gehen, um euch ein spannendes Angebot bieten zu können. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren