Anzahl der Spieler: 2-6 / Spieldauer: 60/80 Minuten / Ort: Wien / Preis: 19-30€ pro Person
geheime orte in wien

Geheime Orte und Plätze in Wien besuchen

05.01.2022

Die Weltstadt Wien hat neben ihren unzähligen Touristenmagneten auch einige geheime Plätze zu bieten, die man ganz ohne Insider-Tipps nicht so schnell entdeckt. Abseits von lauten Einkaufsstraßen und überfüllten Hotspots, laden geheime Ecken und Winkel in Wien zum Entspannen und Entdecken ein - doch dazu muss man sie erst einmal finden! 

Geheime Plätze in Wien - Schloss Laudon

In Penzing, dem 14. Bezirk Wiens, findet man das einzige, barocke Wasserschloss der Stadt. Um zu dem eindrucksvollen Gebäude zu gelangen, hat man einen etwas längeren Weg vor sich, da sich dieser geheime Platz nahe an der Grenze zu Niederösterreich befindet.

Das wunderschöne Ambiente des prachtvollen Anwesens entschädigt jedoch mehr als ausreichend für die lange Anreise. Mittlerweile im Besitz der Stadt Wien, beherbergt das Schloss Laudon die Verwaltungsakademie des Bundes und ein Departement der FH Campus Wien.
Obwohl das Schlossgebäude an sich leider nicht öffentlich zugänglich ist, so ist der imposante Anblick und die ruhige Atmosphäre, die es ausstrahlt, auf jeden Fall einen Besuch wert

Geheime Plätze in Wien - Friedhof der Namenlosen

Geheime Plätze Wien - Friedhof

Wer nicht nur auf der Suche nach einem geheimen Platz in Wien ist, sondern auch nach einem etwas gruseligen Ort, der sollte auf alle Fälle dem Friedhof der Namenlosen in Albern einen Besuch abstatten. Am Rande von Simmering taucht man in wohl einen der schaurigsten geheimen Orte Wiens ein. 

Wo früher einmal namenlose, und vom Wasser unkenntlich gemachte, Leichen aus der Donau gefischt und vergraben wurden, kann man heute durch ein Meer von unbekannten Gräbern spazieren und ehrfürchtig den Namenlosen gedenken.
Obwohl der Friedhof der Namenlosen mittlerweile als stillgelegt gilt, finden sich trotzdem jährlich, an Allerheiligen, Menschen zusammen, um den Opfern der Donau die letzte Ehre zu erweisen. 

Geheime Plätze in Wien - Alberner Hafen

Geheime Orte in Wien- openthedoor.at

Nach einem nur etwa vier minütigen Spaziergang vom Friedhof der Namenlosen, erreicht man einen nicht ganz so gruseligen, aber dennoch geheimen Platz in Wien. Der Alberner Hafen liegt direkt an einer Abzweigung der Donau und bietet ein großflächiges Areal, auf dem man einiges entdecken und erkunden kann.
Die Gebäude und Vorrichtungen sind in ihrer Form noch immer in der Art und Weise erhalten, wie man sie damals, von 1939 bis 1944, gebaut hat, was dem Hafen einen eigenen Charme verleiht.
Heutzutage ist der Alberner Hafen noch immer in Betrieb und vermittelt ein gutes Bild davon, wie Güter und Rohstoffe über den Wasserweg transportiert werden. 

Geheime Plätze in Wien - Böhmischer Prater

Geheime Orte in Wien - Böhmischer Prater

Den Wiener Prater als eines der bekanntesten Wahrzeichen Wiens, kennt so ziemlich jeder und die meisten haben ihm auch schon einmal einen Besuch abgestattet. Hat man aber keine Lust auf große Menschenmassen, möchte aber den Flair eines Vergnügungsparks trotzdem erleben, so bietet der Böhmische Prater im 10. Bezirk eine willkommene Alternative.
An diesem kleinen, geheimen Ort in Wien kann man nach Lust und Laune mit Fahrgeschäften - die übrigens bis zu 100 Jahre alt sind - fahren, an einem der Essensstände Langos genießen, oder den großen Hunger in verschiedenen Restaurants stillen - und das alles ohne die Hektik der Innenstadt!
Hat man dann irgendwann genug von dem Trubel, bietet der direkt anschließende Laaer Wald Platz für einen erholsamen Spaziergang im Grünen.

Geheime Plätze in Wien - Wotrubakirche

Geheime Plaetze in WIen - openthedoor.at

Während einer Wanderung auf dem Georgenberg im 23. Bezirk ist es sehr wahrscheinlich, dass man über ein seltsames Gebäude stolpert, welches aus vielen, grauen Betonklötzen besteht. Dieses Gebäude ist jedoch kein verfallenes Haus sondern eine römisch-katholische Kirche!
In den Jahren 1974 bis 1976 erbaut, zieht einen diese besondere Kirche an dem geheimen Plätzchen förmlich an.
Ganz anders ist die Stimmung als im Stephansdom, mitten im 1. Bezirk. Hier kann ruhig und bedächtig die Stätte des Glaubens besichtigt und die Umgebung rundherum erkundet werden.

Geheime Plätze in Wien - Die Drachenhöhle

OTD Promo

Alle, die geheime Plätze in Wien nicht nur entdecken, sondern auch interaktiv mit ihnen agieren wollen, die sind in der Drachenhöhle bei Open the Door genau richtig!
Der letzte Drache wartet unter der Stadt Wien auf alle, die mutig genug sind um sich seinen Geheimnissen und Rätseln zu stellen und ihm letztendlich zu begegnen. Spannung und Nervenkitzel ist in diesem Escape Room garantiert vorprogrammiert und wer weiß, vielleicht lässt sich sogar die geheime Bruderschaft, die den Drachen bewacht, blicken.
Alle die direkt Lust bekommen haben diesem geheimen Ort auf die Schliche zu kommen sichern sich am besten sofort ihren Timeslot unter: https://www.openthedoor.at/de/reservation/ 

Geheime Plätze in Wien - Luftschutzbunker

Orte Geheime Wien

Mitten im Herzen des 9. Bezirks, versteckt sich in der Hektik des Alltags ein geheimer Platz. Im Anne-Karlson-Park, direkt neben der Währinger Straße, lässt sich ein alter Luftschutzbunker aus dem 2. Weltkrieg finden.
Von außen unscheinbar und mit Graffiti besprüht ist erstmal noch unklar, warum sich dieser Ort auf dieser Liste befindet. Doch sobald man eine Fuß ins Innere des Bunkers setzt, läuft einem ein kalter Schauer über den Rücken. Wo sich früher Menschen vor Bombenangriffen versteckt haben herrscht auch heute noch die kalte, beklemmende Atmosphäre der damaligen Zeit.
Die Führungen durch den Bunker, die man nach Vereinbarung besuchen kann, bringen einige Einblicke in diesen geheimen Ort mitten in Wien. 

Zum Weiterlesen

Verlassene Orte- die spannendsten Lost Places in Wien und ganz Österreich - openthedoor.at
Verlassene Orte- die spannendsten Lost Places in Wien und ganz Österreich - openthedoor.at
Liste gruselige Orte in Wien
Gruselige Orte in Wien und ganz Österreich
der-wiener-untergrund - openthedoor.at
Was verbirgt sich in Wiens Untergrund?
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren